Meldungen aus dem Kreisverband Paderborn

„Den Tätern auf der Spur“

Internationales Jugendbegegnungsprojekt findet im Kreis Paderborn und in der Eifel statt

Luca Backhaus (Kreismuseum Wewelsburg)

Kreis Paderborn. In diesem Sommer geschieht Großes im Kreis Paderborn, denn es findet wieder ein Internationales Jugendcamp des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. mit 20 Jugendlichen aus Deutschland und ganz Europa statt. Das Jugendcamp mit der programmatischen Überschrift "Den Tätern auf der Spur" findet vom 24. Juli - 6. August 2022 eine Woche in der Jugendherberge Wewelsburg im Kreis Paderborn und eine Woche in der Jugendherberge Rurberg in der Eifel statt.

Gemäß eines Teilaspekts des aktuellen Schwerpunktthemas des Volksbundes „Helden-Täter-Opfer“ begeben sich die jungen Teilnehmenden dabei insbesondere auf die Spur von Tätern. An historischen Orten wie den Kriegsgräberstätten Böddeken und Rurberg sollen die jungen Menschen zudem mehr über den Zweiten Weltkrieg in der Region erfahren. In der Erinnerungs- und Gedenkstätte Wewelsburg 1933 - 1945 beschäftigen sie sich aber auch mit dem Thema Rassismus damals und heute. Gemeinsam sollen Wege gefunden werden wie wir uns heute gegen Rassismus - für Respekt und Toleranz (Menschenrechte) einsetzen können.

Das Programm umfasst zudem viel Austausch untereinander, Gemeinschaft,  Abwechslung und Spaß. Der Rursee in der Eifel lädt zur Abkühlung ein und in der Stadt Paderborn gibt es vieles zu entdecken.

Teilnehmen können Jugendliche im Alter von 16 - 21 Jahren. Der Teilnahmebetrag beträgt 150,- Euro inkl. Unterkunft, Vollverpflegung und Programm. Eine Online-Anmeldung (siehe Link unten) ist noch bis zum 31.05.2022 möglich.

https://www.volksbund.de/jugendbegegnungen/projekte-anmeldung/den-taetern-auf-der-spur-nrw-international

Weitere Informationen erhalten Interessenten u.a. bei Hanna Hittmeyer, der Bildungsreferentin des Volksbundes im Bezirksverband Ostwestfalen-Lippe.

Sie ist unter der folgenden Mail-Adresse zu erreichen. hanna.hittmeyer@volksbund.de

Der Kreisvorsitzende, Landrat a.D. Manfred Müller, freut sich sehr darüber, dass das Internationale Jugendbegegnungsprojekt im Sommer wieder im Kreis Paderborn stattfinden wird. „Schließlich haben die bisherigen Jugendcamps im Kreis Paderborn immer gezeigt wie wichtig es ist, wenn Jugendliche aus ganz Europa sich mit der Geschichte auseinandersetzen und gemeinsam am Thema „Frieden“ arbeiten um sich für ein respektvolles Miteinander in der Welt zu engagieren. Der aktuelle Krieg in der Ukraine zeigt nur allzu deutlich wie schnell auch in unserer heutigen Zeit der Frieden bedroht ist.“

Foto: Luca Backhaus (Kreismuseum Wewelsburg)

Text: Kreisverband Paderborn

 

ZUM FLYER

 

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung