Meldungen aus dem Kreisverband Paderborn

Gedenkstein als Mahnung für den Frieden

Kreis Paderborn und Kreisverband laden zur Gedenkveranstaltung ein

Gedenkstein als Mahnung für den Frieden Kreisverband Paderborn

Borchen. Gedenkveranstaltung 77 Jahre nach dem Ende des Zweiten Weltkrieges: Enthüllung eines Gedenksteins für Major General Maurice Rose und für alle deutschen und amerikanischen Opfer des Zweiten Weltkrieges am Mittwoch, 30. März, 16 Uhr, an der Dörenhagener Straße, Abzweig Schloß Hamborn.

Borchen. In Deutschland ist Frühling, und knapp 20 Autostunden entfernt sterben Menschen im Bombenhagel in der Ukraine. Darunter auch viele Kinder, die doch eigentlich spielen, zur Schule gehen, mit ihren Eltern im Sonnenschein spazieren gehen sollten. Der Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V. hat es sich zur Aufgabe gemacht, unermüdlich an die Greuel und das sinnlose Sterben im Krieg, an die Zerbrechlichkeit und Kostbarkeit von Frieden und Freiheit zu erinnern. Weder der Kreis Paderborn noch der Kreisverband des Volksbundes konnten bei ihren Monate zurückliegenden Planungen zur Enthüllung eines Gedenksteins in Schloss Hamborn für den getöteten US-Offizier Major General Maurice Rose sowie für alle deutschen und amerikanischen Toten des Zweiten Weltkrieges ahnen, wie brandaktuell ihre steinerne Mahnung für den Frieden sein würde.

Am Mittwoch, 30. März 2022 um 16 Uhr laden Landrat Christoph Rüther und der Vorsitzende des Kreisverbandes Paderborn im Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V., Manfred Müller, Landrat a.D., zu einer Gedenkveranstaltung 77 Jahre nach Ende des Zweiten Weltkrieges ein. Im Beisein von Pauline Kao, Generalkonsulin der Vereinigten Staaten von Amerika für NRW, und Oberst i.G. Walter E. Richter, US-Heeresattaché in der Bundesrepublik Deutschland, werden sie einen Gedenkstein als Erinnerung an die Geschehnisse am 30. März 1945 enthüllen.

Vielleicht war ja auch der 30. März 1945 ein lauer und sonniger Frühlingstag. Major General Rose war auf einer Erkundungsfahrt zu seinen Truppen, als er auf der Dörenhagener Straße in der Nähe von Schloss Hamborn auf mehrere deutsche Kampfpanzer stieß. Er musste aus seinem Jeep aussteigen und sich einem deutschen Panzerkommandanten ergeben. Als Rose zu seiner Pistole griff, um sie entweder aus dem Holster zu nehmen oder aber mit dem Holster zu entfernen, wurde er von einem deutschen Soldaten erschossen. Er war der ranghöchste Offizier der US-Armee, der während des Zweiten Weltkrieges in Europa ums Leben kam. US-amerikanische Truppen beendeten hier vor Ort das Kriegsgeschehen. Damit verbunden ist auch die Befreiung des hiesigen Konzentrationslagers Niederhagen in Wewelsburg. Am 8. Mai 1945 endete der Zweite Weltkrieg offiziell in Europa.

Für das Rahmenprogramm der Gedenkveranstaltung sorgen die Oberstufenschülerinnen und -schüler der Gesamtschule Paderborn-Elsen und die Buker Husaren. Alle, die teilnehmen möchten, werden gebeten, rechtzeitig vor Veranstaltungsbeginn um 16 Uhr einzutreffen. Da die Veranstaltung im Freien (ohne Sitzgelegenheit) ist, sollte an wetterfeste Kleidung gedacht werden.

Die Veranstaltung an der Dörenhagener Straße, Abzweig Schloß Hamborn, ist öffentlich.

Foto und Text: Kreisverband Paderborn

Privatsphäre Einstellungen

Notwendige Cookies sind für den reibungslosen Betrieb der Website zuständig, indem sie Kernfunktionalitäten ermöglichen, ohne die unsere Website nicht richtig funktioniert. Diese Cookies können nur über Ihre Browser-Einstellungen deaktiviert werden.

Anbieter:

Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V.

Datenschutzerklärung

Statistik-Cookies dienen der Anaylse und helfen uns dabei zu verstehen, wie Besucher mit unserer Website interagieren, indem Informationen anonymisiert gesammelt werden. Auf Basis dieser Informationen können wir unsere Website für Sie weiter verbessern und optimieren.

Anbieter:

Google Ireland Limited

Datenschutzerklärung